Hash-Wert auf ein Rezept drucken – Hilfstaxe Anlage 6, 7, 10 ab 01.07.2021

Sehr geehrte Anwender:innen,

eine Änderung der Hilfstaxe ab 01.07.2021 hat zur Folge, dass alle Apotheken für Rezepturen der Anlage 10 (Cannabis in Form von getrockneten Blüten, Extrakten und Dronabinol) sowie der Anlagen 6, 7 für Sonder-Rezepturen (Subutex, Suboxone, Buprenorphin) ein Rezept mit einem „Hash-Wert“ bedrucken muss. Zusätzlich wird der Abrechnungsdatensatz des Rezeptes über das Rechenzentrum an die Krankenkasse geliefert.

Aus diesem Grund wird in GAWIS ein Software-Update für alle Apotheken zur Verfügung gestellt. Wir bedauern, dass sich die Auslieferung des Updates verzögert hat, so dass Sie die Rezepte mit Hash-Wert erst jetzt erfassen, bedrucken und liefern können.

https://apo-edv.de/wp-content/uploads/2021/07/210701_A07.1_99-Hash-Wert.pdf

Des Weiteren werden neue Sonder-PZN im Artikelstamm angelegt:

PZN 6461423 CANNAB.MEDIZINAL DEUTSCHL.

PZN 6461446 CANNAB.MEDIZINAL ZUBER.DEU

Für jede Cannabis-Rezeptur und jede Sonder-Rezeptur (Subutex, Buprenorphin, Suboxone) muss ab dem 01.07.2021 ein separates Rezept vom Arzt ausgestellt werden, da der Z-Datensatz einzeln für jede Rezeptur geliefert wird.

Bitte beachten Sie, dass bei den Cannabis Rezepten das „Abgabedatum“ im Hash-Wert (Herstellungszeitpunkt) angegeben werden muss. Da die BTM-Rezepte nur eine kurze Gültigkeit haben, kann das Datum der Abgabe im Programm Taxieren von Rezepten (A07.8) vorgegeben werden, um den Herstellungszeitpunkt und das Auftragsdatum identisch zu erhalten.

Haben Sie noch keine FiveRX-Schnittstelle zu Ihrem Rechenzentrum in GAWIS eingerichtet, dann sollten Sie diese Schnittstelle schnellstmöglich einrichten lassen. Bitte nehmen Sie als erstes Kontakt zu Ihrem Rechenzentrum auf, um die FiveRX-Schnittstelle freizuschalten. Sobald Sie die erforderlichen Zugangsdaten vom Rechenzentrum vorliegen haben, senden Sie uns das beigefügte, ausgefüllte Anmeldeformular zu. Wir richten die FiveRX-Schnittstelle dann schnellst möglichst bei Ihnen ein, damit alle Z-Daten für die Cannabis-Rezepturen, Sonderrezepturen usw. nach dem Druck des Rezeptes an das Rechenzentrum automatisch übertragen werden.

https://apo-edv.de/wp-content/uploads/2021/07/FiveRx_Auftragserteilung_210701.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV-Team

Abrechnung Impfstoffe an Betriebsärzte / Impfzertifikat

Sehr geehrte Anwender*Innen,

im Juni haben die Betriebsärzte mit der COVID19 Impfung begonnen.

Sie beliefern Betriebsärzte?
Gerne unterstützen wir Sie bei der Bedruckung der Rezepte.

Die Abrechnung erfolgt über das blaue Rezept – DIN-A6 quer-Muster16 Rezeptformular. Für die Berechnung der Preise hat die ABDA allen Apotheken eine Taxierungshilfe zur Berechnung in Form einer Excel-Tabelle zur Verfügung gestellt.

Bitte teilen Sie uns kurz per E-Mail an hotline@apo-edv.de mit, wenn Sie die Werte der Exceltabelle per Rezeptdrucker auftragen wollen.

Bitte nennen Sie uns dabei den Ansprechpartner mit den entsprechenden Kontaktdaten in Ihrer Apotheke, der sich mit der Materie (Abrechnung Impfstoffe sowie Excel) vertraut gemacht hat.

Impfzertifikat

Die Impfzertifikate werden über das Internetportal erstellt und gezählt. Ein Ausdruck auf dem Formular des Nacht- und Notdienstfont ist zurzeit nicht vorgesehen. Bitte füllen Sie das Formular nach den Vorgaben handschriftlich aus.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV-Team

Weiterer Nachtrag zur Covid-19-Abrechnung / Hinweis zur Bestellung der Impfdosen für Betriebsärzte

Sehr geehrte Anwender: innen,

Laut aktueller Mitteilungen wurde die Großhandelsvergütungspauschale der Covid-19-Impfstoffe nachträglich angepasst. Aufgrund der kurzfristigen Bekanntgabe kann die Darstellung über den ABDATA Stamm+V erst zum 01.07.2021 erfolgen. Der neue Abrechnungspreis beträgt im Juni 20,03€ und ab Juli 2021 18,66€ pro Durchstechflasche.

Die ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände und die Apothekenrechenzentren haben vereinbart, dass die Apothekenrechenzentren die Vergütungspauschalen der Verordnungen mit dem Abgabedatum Juni 2021 bei der Verarbeitung im Apothekenrechenzentrum ausnahmsweise automatisch korrigieren. Dies gilt auch für Verordnungen von Vertragsärzten mit dem Abgabedatum 31.05.2021, die bereits beim Apothekenrechenzentrum eingereicht wurden. Damit ist sichergestellt, dass gegenüber dem Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) die angepassten (richtigen) Preise abgerechnet werden.

Die Apotheke kann somit die Verordnungen der COVID-19-Impfstoffe an Vertragsärzte und Privatärzte mit den im GAWIS hinterlegten Vergütungspauschen bedrucken, ohne die Preise manuell zu korrigieren.

Hinweis zur Sonder-PZN für die Bestellung von Covid-19-Impfstoff für Betriebsärzte

Die festgelegten Sonder-Pharmazentralnummern werden über ein Online-Update im GAWIS-System eingepflegt.

Comirnaty® (BioNTech) 17532824 COMIRNATY BIONTECH BUND BA 1 ST

Vaxzevria® (AstraZeneca) 17532244 VAXZEVRIA ASTRAZENECA BUND BA 1X5 ml

COVID-19-Impfstoff von Janssen 17532215 COVID19 VACCINE JANSSEN BUND BA 1X2,5 ml

COVID-19-Impfstoff Moderna® 17532209 COVID VACC MODERNA BUND BA 1X5 ml

Angaben zur Abrechnung der Impfstoffe für die Betriebsärzte liegen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV-Team

Hinweis zur Rezeptabrechnung Covid-19 Impfstoff

Wie in den letzten Tagen bekannt wurde, ist die Preisanzeige im ABDA-Stamm+V für den Covid-19 Impfstoff der Firma Janssen (Johnson & Johnson) PZN 17377648 nicht korrekt.

Die Korrektur wird durch den ABDA-Stamm+V zum 01.06.2021 durchgeführt. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass die Rezepte erst ab dem 01.06.2021 im Kassenprogramm erfasst und mit den korrekten Daten bedruckt werden.

Eine Abrechnung des Covid-19 Impfstoff von Moderna PZN 17377602 ist durch den ABDA-Stamm+V für den Monat Juni 2021 nicht vorgesehen. Es werden keine Preise vorgegeben. Voraussichtlich kann der Impfstoff der Firma Moderna im Monat Juni von den Ärzten nicht bestellt und abgerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV-Team

geänderte Abrechnungspreise – Covid19-Impfstoff

Sehr geehrte Anwender: innen,

lt. Mitteilung der ABDA, wurde die Gültigkeit der Abrechnungspreise für die Covid-19-Impfstoffe geändert.

Ursprünglich war ab dem 10.05.2021 eine Absenkung des Abrechnungspreises für alle Covid-19-Impfstoffe auf 17,59€ vorgesehen. Dieses Datum ist verschoben worden:

Der Abrechnungspreis von 17,59€ ist erst ab dem 31.05.2021 gültig. Bis zum 30.05.2021 bleiben die aktuellen Preise gültig.

Die geänderten Angaben können erst durch das Verarbeiten des Preisänderungsdienstes am 01.06.2021 in der Software dargestellt werden!!! Aus diesem Grund werden im Mai noch die ursprünglichen Daten in der Kasse angezeigt:

Es ist folgendes zu beachten:

  • Bei einem Abgabedatum vom Impfstoff bis zum 30.05.2021 ist die untere Abrechnungszeile auszuwählen.
  • Bei einem Abgabedatum vom Impfstoff ab dem 31.05.2021 muss die obere Abrechnungszeile ausgewählt werden.

Bitte denken Sie daran, dass Abgabedatum als Rezeptdatum beim Rezeptdruck aus dem Kalender anzuklicken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV – Team

Online Update zum 01.05.2021 – Rezeptdruck Covid-19-Impfstoff

Sehr geehrte Anwender: innen,

über ein Online Update stellen wir Ihnen mit dem Änderungsdienst zum 01.05.2021 eine Softwareänderung zum Rezeptdruck Covid-19-Impfstoff automatisch zur Verfügung.

Entnehmen Sie bitte der beigefügten Beschreibung alle weiteren Informationen.

https://apo-edv.de/wp-content/uploads/2021/04/210427_Rezeptdruck_Covid19Impfstoff_Beschreibung.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV – Team

Rezeptdruck Covid-19-Impfstoff und Druck Sonderbeleg FFP2-Masken

Sehr geehrte Anwender: innen,

hiermit möchten wir Ihnen Informationen zu den aktuellen Themen geben.

Rezeptdruck Covid-19-Impfstoff

Der Leitfaden der ABDA legt die Bedruckung der Sprechstundenbedarfsrezepte für die Covid-19-Impfstoffe fest.

In GAWIS wird durch die Daten des ABDA-Stamm+V (Änderungsdienst zum 01.05.2021) die neue Kostenträger-IK 103609999 für die Abrechnung integriert. Erst ab diesem Zeitpunkt wird der Druck und die Abrechnung der Rezepte über GAWIS möglich.

Bitte beachten Sie beim Erfassen der SSB-Rezepte, dass diese voraussichtlich noch eine Weile mit der „falschen“ IK vom Arzt bedruckt wurden. In GAWIS muss allerdings die neue IK 103609999 eingegeben werden.

Die Abrechnungswerte für die unterschiedlichen Covid-19-Impfstoffe werden durch die bereits vorhandenen BUND-SonderPZNs hinterlegt.

PZN 17377588    Comirnaty Biontech Bund

PZN 17377625   Covid19 Vacc AZ Bund

PZN 17377648    Covid 19 Vacc Janssen Bund

PZN 17377602    Covid 19 Vacc Moderna Bund

Das Abgabedatum der Covid-19-Impfstoffe ist Grundlage für die Berechnung. Beim Verkauf der Artikelnummer auf den Rezeptstatus Sprechstundenbedarf werden zwei Abrechnungspreise angezeigt (Preisermittlung ab 10.05.2021 bzw. bis zum 09.05.2021). Die Anzahl der abgegebenen Vials ist für den Faktor beim Rezeptdruck maßgebend.

Sollten Sie bereits Aufträge/Rückstellungen für den Rezeptdruck der SSB-Rezepte erfasst haben, muss der Verkauf der Covid-19-Impfstoffe storniert und neu mit der IK-Nummer 103609999 eingegeben werden.

Möchten Sie die Rezepte schon vor dem 01.05.2021 abrechnen, können Sie diese handschriftlich, nach den Vorgaben der ABDA ausfüllen und einreichen.

Druck Sonderbeleg FFP2-Masken

Für den Monat April können Sie zum letzten Mal den Sonderbeleg für die FFP2-Masken drucken. Wie bereits bekannt ist, befindet sich der Button für den Druck im Bereich der ANSG-Selbsterklärung. Der Druck muss vor dem Druck der ANSG-Selbsterklärung erfolgen.

Die drei Schaltflächen für die Abgabe der FFP2-Masken auf den Sonderbelegen werden durch ein Online-Update zum 03.05.2021 aus der Kasse entfernt. Die Funktion für den Druck des Sonderbelegs wird entfernt, nachdem die ANSG-Selbsterklärung gedruckt wurde.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV – Team

Online Update zum 01.04.2021

Sehr geehrte Anwender: innen,

über ein Online Update stellen wir Ihnen mit dem Änderungsdienst zum 01.04.2021 folgende Softwareänderungen automatisch zur Verfügung:

  1. Anpassung der Umsatzsteuer bei einigen Sonder-Pharmazentralnummern
  2. Druck FFP2-Masken-Sonderbeleg
  3. Parameter Bondruck im Kassenprogramm

Entnehmen Sie bitte der beigefügten Beschreibung alle weiteren Informationen.

https://apo-edv.de/wp-content/uploads/2021/03/210331_Aenderungen_210401.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ADV-Team

Neue Info zur Covid-19-Impfstoff Bestellung beim Großhandel

Sehr geehrte Anwenderinnen, sehr geehrte Anwender,

aus aktuellem Anlass informieren wir Sie heute erneut zur Covid-19-Impfstoff-Bestellung.

Die Bestellung an den Großhandel erfolgt lt. neuesten Mitteilungen pro Arzt.

Bitte senden Sie für jeden Arzt einen eigenen Auftrag, in dem nur der Covid-19-Impfstoff mit der Kennzeichnung „Nachliefern = NL“ (siehe Beschreibung) enthalten ist.

https://apo-edv.de/wp-content/uploads/2021/03/210329_Covid-19-Impfbestellung.pdf

Hinweis:

Bitte berücksichtigen Sie bei der Ermittlung der zu bestellenden Menge Covid-19-Impfstoff, dass aus einer Impfampulle je nach Hersteller eine unterschiedliche Anzahl an Impfdosen entnommen werden kann. Achten Sie darauf, ob der Arzt die gewünschte Menge in Dosen oder Flaschen (Vials) angibt.

Mit freudlichen Grüßen

Ihr ADV-Team

Covid-19-Impfstoff Bestellung beim Großhandel

Sehr geehrte Anwenderinnen, sehr geehrter Anwender,

die Bestellung und Auslieferung der Covid-19-Impfstoffe können ab 30.03.2021 über die Apotheken durchgeführt werden.

Mit dem Änderungsdienst wurden folgende Artikel im Artikelstamm neu angelegt:

PZN 17377588 Comirnaty Biontech Bund

PZN 17377625 Covid 19 Vacc AZ Bund

PZN 17377648 Covid 19 Vacc Janssen Bund

PZN 17377602 Covid 19 Vacc Moderna Bund

In der 13. und 14. KW kann nur die Bestellung des Comirnaty Biontech Impfstoffes erfolgen. In den folgenden Wochen soll die Bestellung der anderen Impfstoffe ebenfalls möglich sein (bitte achten Sie hierzu auf neue Pressemitteilungen / Informationen).

Hinweis:

Bitte berücksichtigen Sie bei der Ermittlung der zu bestellenden Menge Covid-19-Impfstoff, dass aus einer Impfampulle , je nach Hersteller eine unterschiedliche Anzahl an Impfdosen entnommen werden kann. Achten Sie darauf, ob der Arzt die gewünschte Menge in Dosen oder Flaschen angibt.

Den Ablauf und Kennzeichnung der Bestellung entnehmen Sie bitte der beiliegenden Beschreibung:

https://apo-edv.de/wp-content/uploads/2021/03/210329_Covid-19-Impfbestellung.pdf

Mit freudlichen Grüßen

Ihr ADV Team